Words Fail Me: Using DPL Resources to Avoid Common Language Errors

Did you know that there're people out there and they’re getting their words wrong?  It's perfectly understandable, considering the challenges of the English language, such as the homophones (two or more words having the same pronunciation, but different meanings) in the previous sentence. 

DPL has two full-text, online dictionaries (available with your library card) that can help you avoid common language and writing errors:

Oxford Dictionaries, a surprisingly entertaining resource, has audio pronunciations for each word entry, as well as:

  • Hart's Rules, which provides answers to questions of writing style for editorial professionals.
  • Garner's Legal Usage, a comprehensive guide to legal writing.
  • Grammar Guide, for tips on avoiding dangling participles, double negatives and split infinitives.

The Oxford English Dictionary was created nearly 150 years ago with the help of key contributor W.C. Minor, a murderer who was serving a life sentence at an insane asylum, which is detailed in the book The Professor and the Madman:  A Tale of Murder, Insanity, and the Making of the Oxford English Dictionary.  Today's version contains about 600,000 entries and gives present-day meanings, as well as the history and origin of each word. Author Ammon Shea read the whole OED in one year and wrote Reading the OED: One Man, One Year and 21,730 Pages.  Some of his favorite entries include:

  • Yepsen (n.) The amount that can be held in two hands cupped together; also, the two cupped hands themselves.
  • Fard (v.) To paint the face with cosmetics, so as to hide blemishes.
  • Apricity (n.) The warmth of the sun in winter.

Other commonly misused words:

Affect and effect are pronounced the same, but affect is usually a verb meaning to produce a change in something or someone. For example, "These new dockless scooters will affect your commute."  Effect is a noun and is defined as result or change due to an action, as in "The effect of the drug had worn off." 

Bemused means puzzled, confused or bewildered, and has nothing to do with humor or amusement.  

Biweekly or bimonthly can mean occurring every two weeks OR occurring twice a week or month. The best way to avoid confusion is to simply state what it is, such as "every other week," or "twice a month."    

Disinterested vs uninterested: Grammar Girl explains, "An uninterested person is bored, unconcerned, or indifferent; a disinterested person is impartial, unbiased, or has no stake in the outcome."   

Irregardless: this is not a word. Yes, it's in the Oxford English Dictionary, but it is categorized as "nonstandard or humorous" and appears to be a hybrid of irrespective and regardless. But not to worry, it only gets 3 out of 8 for frequency of use.  

Literally: would you literally rather stab out your own eye than use this word as an intensifier, as in "My head will literally explode if you kids don't stop arguing?"  Literally all dictionaries now include the informal definition, "Used in an exaggerated way to emphasize a statement or description that is not literally true or possible." 

A Merriam Webster lexicographer defends this decision by saying, "There is no plot by dictionary-makers to destroy our language. There is not even a plot to loosen our language's morals and corrupt it a bit. There is, however, a strong impulse among lexicographers to catalog the language as it is used, and there is a considerable body of evidence indicating that literally has been used in this fashion for a very long time." 

Random: before you shake your cane at the next young person who uses this word in a random way, be aware that it has also undergone a semantic drift, and its pop culture meaning (peculiar, strange, nonsensical, unpredictable, inexplicable or unexpected) was added to the Oxford English Dictionary back in 2007.  

More books about word usage:

The Elements of Style, by William Strunk, Jr.  

The Little Book of Lost Words, by Joe Gillard

Sense of Style:  The Thinking Person's Guide to Writing in the 21st Century, by Steven Pinker 

 

Get a library cardContact us 24/7/365!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Written by Lisa on October 4, 2019

Comments

NikollRalt on October 5, 2019

Comment

Shopware Hosting

Magento Programmierer

Was sind die Funktionen des Magento-Programmierers , wann ist die Hilfe eines Experten erforderlich und warum es viel rentabler ist, als das System selbst zu konfigurieren.
Die Magento-Plattform ist heute einer der beliebtesten Plattformen zur Entwicklung von Ressourcen aus dem Bereich der E-Commerce. Laut Statistiken wurden mit Hilfe von Magento mehr als 100 Tausend Stores im Web erstellt, und mehr als 2 Tausend verschiedene Erweiterungen wurden von Programmierern vorgeschlagen. So ist es kein Wunder, dass Magento laut einigen Angaben bis zu einem Drittel aller Online-Shops gewonnen hat, die derzeit im Internet betrieben werden.
Magento-Programmierung
Wenn man eine Website oder ein Online-Shop, erstellen muss, haben die Porgramierer fruher einen separaten Ansatz angewendet. Das Frontend wurde also auf Basis von HTML, CSS-Tabellen usw. gebildet. Ein Backend wurde mit verschiedenen Arten von Server-Programmiersprachen geschrieben. So wurden Websites von Grund auf neu erstellt, und das Projekt konnte sofort an die spezifischen Bedurfnisse jedes Kunden angepasst werden.
Dieser Ansatz hatte jedoch ein erhebliches Problem. Tatsache ist, dass Sie, wenn Sie irgendwelche Anderungen vornehmen mussen, entweder die Programmiersprachen kennen und selbst einstellen mussen, oder einen separat bezahlten Programmierer, oder eine spezielle Firma beauftragen mussen. Dies erfordert naturlich Zeit und verursacht Kosten.
Um den Websitebesitzern das Leben so einfach wie moglich zu gestalten, wurden spezielle Content-Management-Systeme entwickelt – die sogenannten CMS. Sie bestehen aus zwei Modulen. Der erste ist ein intuitives Admin-Panel und ein Design-Modus, mit dem ein einfacher Benutzer, ohne Programmiersprachkenntnissen, die Site uberhaupt verwalten kann. Das zweite ist das Admin-Tool, mit dem Sie den Code bearbeiten und einen neuen Code implementieren konnen, um die Funktionalitat individuell anzupassen.
Aktuell wird dieses Konzept etabliert. Wie bei Magento konnen Sie dank des Vorhandenseins eines Systems von Vorlagen und Modulen Ihre Website ohne Programmierkenntnisse gestalten. Wenn Sie jedoch erhebliche Anderungen am Modul selbst vornehmen oder von Grund auf neu schreiben mochten, nutzen Sie einfach die Dienste eines professionellen Magento-Programmierers.
Welche Funktionen kann ein Magento-Programmierer ausfuhren?
Durch die Programmierung mit Magento konnen Sie eine Vielzahl von Aufgaben losen. Zu den typischsten und gefragtesten Dienstleistungen gehoren folgende:
• Erstellung von Websites nach den vorgeschlagenen Designdokumenten oder nach den vorgefertigten Vorlagen;
• Eine Korrektur von vorhandener Vorlagen oder Seiten auf Magento;
• Module fur Magento von Grund auf neu schreiben - gema? den technischen Spezifikationen des Kunden oder manuellen Anderungen des Moduls -, um alle Kundenanforderungen zu erfullen.
• Ebenso die Implementierung von Websites fur den technischen Support auf Basis von Magento und vielen anderen Aufgaben. Im Allgemeinen gibt es so viele davon, daher ist es einfach unmoglich, eine vollstandige Liste in diesem Artikel zusammenzufassen.
Wenn Sie einen qualifizierten Programmierer benotigen, wenden Sie sich einfach an die Spezialisten unserer Magento-Agentur. Sie werden schnell und auf dem hochstem Qualitatsniveau alle ihnen gestellten Aufgaben erfullen - kostengunstig unter Berucksichtigung aller Ihrer Wunsche.

- Magento Programmierer
https://gbcoding.de/blog/magento-programmierer-wen-sollen-sie-beauftrag…
Magento Programmierer

Magento Programmierer

https://gbcoding.de/blog/magento-programmierer-wen-sollen-sie-beauftrag… - Magento Programmierer

Leave a comment